Woher kommt der Latte Macchiato?

Latte-M-BlogCappuccino, Milchkaffe, der gute alte Filterkaffee und der Latte Macchiato gehören zu den Lieblingsheißgetränken der Deutschen. Latte Macchiato mögen die Meisten, auch wenn man eigentlich keinen Kaffee trinkt.

Obwohl starker Kaffee für den Latte Macchiato verwendet wird, trinken auch Kinder, beispielsweise aus Italien, einen Latte Macchiato. Durch den hohen Anteil von Milch kann das Koffein und der starke Geschmack wieder neutralisiert und aufgefangen werden. Jeder liebt also Latte Macchiato. Aber woher kommt eigentlich der Latte Macchiato?
Der Latte Macchiato ist ein warmes Milchgetränk, welches seinen Ursprung natürlich, so heißt es, im warmen Italien findet. Der Latte Macchiato besteht aus heißer Milch, Milchschaum und Espresso. Beim Latte Macchiato wird die Milch viel stärker aufgeschäumt als beispielsweise  beim Cappuccino. Es entsteht ein  sehr fester Milchschaum. Die Milch wird in ein Glas gefüllt und der feste Milchschaum vorsichtig darauf geschichtet. Der Schaum bleibt als oberste Schicht bestehen, weil viel Luft im Milchschaum enthalten ist. Sobald der Espresso aufgebrüht ist, kann er vorsichtig ins Glas gegeben werden. Da der Espresso heißer ist, als die restliche Milch, lagert er sich zwischen Milch und Milchschaum ab. So entstehen die drei typischen Latte Macchiato Schichten.
Der Latte Macchiato wird in einem hohen Glas serviert und dazu ein langer Löffel gereicht. Wer es ganz typisch italienisch mag, der trinkt den warmen Latte Macchiato mit einem Strohhalm. Alles für einen  leckeren Latte Macchiato können Sie auch bei uns im About Tea & Coffee Shop bestellen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kaffee abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*