Butterkaffee und Buttertee auf dem Vormarsch Teil 2

Butterkaffee_Bohne_BWährend der Buttertee schon gewöhnungsbedürftig genug klingt und schmeckt, ist der Butterkaffee eine absolute Neuerscheinung in den westlichen Ländern. Kaffee oder Tee mit Butter anstatt mit Milch zu trinken ist im asiatischen und afrikanischen Raum keine Seltenheit. Dort ist es eine Tradition seinen Kaffee oder Tee mit Butter zu verfeinern.
In der westlichen Welt kommt der Trend langsam aber sicher zu uns geschwappt. Butterkaffee (Bulletproof Coffee; zu Deutsch kugelsicherer Kaffee) am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen – oder so ähnlich. Denn eine Tasse Butterkaffee soll das Frühstück ersetzten, sehr gut sättigen und das auch noch ohne Kohlenhydrate. All das verspricht der Bergsteiger und Wanderer Dave Asprey. Er brachte der westlichen Welt den Bulletproof Coffee näher. Asprey schwört auf den Energielieferanten und trank Buttertee schon auf einigen Expeditionen in Asien. Dem Bergsteiger und Gesundheitsfan war das nicht genug und er setzte sich mehr und mehr mit dem Kultgetränk auseinander. Denn viele Fette sorgen für den nötigen Energieschub und  eine erhöhte Konzentrationsfähigkeit, was für den Bergsteiger besonders wichtige Faktoren waren. „Ein angemessenes Stück Butter in den morgendlichen Kaffee unterrühren, im Mixer ordentlich AS0295vermengen und der Tag kann voller Tatendrang beginnen“, so die Butterkaffeefans. Es ist wichtig, dass biologisch produzierte Butter aus Weidemilch verwendet wird und der Kaffee von hoher Qualität ist, sonst  erzielt der Bulletproof Coffee seine Wirkung nicht. Zum Schluss wird noch ein Schuss Kokosnussöl hinzugegeben. Mixen. Fertig! Damit man den Butterkaffee auch Zuhause probieren kann, benötigt man 200ml frisch gebrühten Kaffee und 40-80g Butter und einen Spritzer Kokosnussöl. Das gibt man je nach Bedarf hinzu. Wenn der heiße Kaffee frisch aus dem Mixer kommt, hat er eine cremig weiche Konsistenz und soll wunderbar schmecken. Durch den hohen Fettanteil hat der Butterkaffee viele Kalorien und sollte in den Tagesbedarf miteingerechnet werden. Trotzdem viel Spaß beim Probieren!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kaffee, Tee abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Butterkaffee und Buttertee auf dem Vormarsch Teil 2

  1. Jan sagt:

    Scheint so als sei der Butterkaffee tatsächlich absolut auf dem Vormarsch 🙂
    Bin selber großer Fan.
    Ich hab bis Mittag keinen Hunger und bin absolut fokussiert.

    Die Originial Seite von Dave Asprey ist ja leider auf Englisch und mein Englisch ist relativ schwach.
    Naja.. netter Beitrag!

  2. Jan sagt:

    Scheint so als sei der Butterkaffee tatsächlich absolut auf dem Vormarsch 🙂
    Bin selber großer Fan.
    Ich hab bis Mittag keinen Hunger und bin absolut fokussiert.
    Hier hab ich das erste Mal von Bulletproof Coffee gehört.
    Die Originial Seite von Dave Asprey ist ja leider auf Englisch und mein Englisch ist relativ schwach.
    Naja.. netter Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*